Gute Platzierungen beim Silbersee-Triathlon

Traditionell fand am ersten Augustwochenende der Silbersee-Triathlon in Spießkappeln statt. Mit am Start waren neben weiteren 156 Athleten fünf Athlet(inn)en des VfL Bad Arolsen. Trotz der hohen Temperaturen hielten Lena Gröteke, Nils Huckschlag, Relin Merhoff, Holger Ponert und Markus Waldeck die heimische Fahne ganz hoch

Vielversprechend waren die Leistungen von unseren zurzeit schnellsten Athleten Relin und dem noch jungen Talent Nils. Relin startete mit einem mäßigen Schwimmen und steigerte seine Leistung stetig auf dem Rad und beim Laufen, so dass er am Ende den zweiten Gesamtsieg mit einer Zeit von 1:11:16h herauslief. Dabei verringerte er den Abstand zum Zweitbundesligisten Florian Drexler vom KSV Baunatal bis auf fast eine Minute.

Nils konnte beim Schwimmen, wie auch anfangs auf dem Rad mit Relin mitziehen. Er zeigte bei seinem dritten angetretenen Triathlon gesamt sehr gute Leistungen. Mit Leichtigkeit überholte er Markus gleich zu Beginn auf dem Rad. Mit einem Rückstand von 3:35min durchquerte er als gesamt 9. Und Sieger seiner Altersklasse M18 die Ziellinie. Die Kurve geht steil nach oben und alle Sportler des Vereins sind gespannt auf die kommenden Jahre seiner Triathlonkarriere.

Markus hatte an diesem Tag durch eine zuvor anstrengende Trainingswoche nicht seine ganze Leistung ausschöpfen können. Jedoch lief das Schwimmen wie gewohnt gut, dass er als gesamt siebter Dem Wasser entstieg. Im Laufe des Rennens überholten ihn fünf Sportler auf dem Rad. Beim Laufen blieb die Platzierung erhalten, dass er als gesamt zwölfter und zweiter Seiner AK ins Ziel kam.

Holger zeigte solide Leistungen in allen drei Disziplinen. Vor allem das Laufen wird immer schneller und rhythmisch immer synchroner, so dass er sich beim Laufen einige andere Einsammeln konnte. Er wurde 19. gesamt und vierter seiner AK35.

Lena, die nach längerer Zeit wieder einen Triathlon bestritt, zeigte, dass sie es nach wie vor immer noch draufhat. Das schwimmen und Laufen war wie gewohnt schnell. Nur mit ihrer Radleistung war sie nicht ganz zufrieden.

Am Ende belohnten sich die Trianhas mit dem Besuch des Athletenbuffets, welches am Silbersee mit vielen Leckereien ausgestattet ist. Wie das gut ausgestattete Buffet, ist auch der Rest des Triathlons sehr gut organisiert. Einzig und allein zu wünschen übrig lässt nur die Zeitmessung, welche keine Einzeldisziplinen misst. (Text : Markus Waldeck)

Ergebnisse Silberse Triathlon

Sprinttriathlon

Pl.AkNameGesSRL
2.1. M25Relin Mehrhoff71:16 minn.vorh.n.vorh.n.vorh.
9.1. M18Nils Huckschlag74:50 minn.vorh.n.vorh.n.vorh.
12.2. M30Markus Waldeck76:40 minn.vorh.n.vorh.n.vorh.
19.4. M35Holger Ponert80:04 minn.vorh.n.vorh.n.vorh.
109.3. W25Lena Johanna Grötecke01:41:28 hn.vorh.n.vorh.n.vorh.

Bilder

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.